Photovoltaik – Leistungen

Was ist Photovoltaik?

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen. Sie wird zur Stromerzeugung eingesetzt und findet unter anderem Anwendung im privaten Haushalt, für öffentliche Gebäude und in der Industrie. Zu finden sind diese Solarzellen auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, an Schallschutzwänden und auf Freiflächen.

Bei der Energiewandlung wird der photoelektrische Effekt von Solarzellen ausgenutzt, die zu so genannten Solarmodulen verbunden werden. Die erzeugte Elektrizität kann direkt genutzt, in Akkumulatoren gespeichert oder in Stromnetze eingespeist werden. Vor Einspeisung der Energie in das Stromnetz, muss die von den Solarzellen erzeugte Gleichspannung, von einem Wechselrichter umgewandelt werden. Das System aus Solarmodulen und den anderen Bauteilen (Wechselrichter, Stromleitung) wird als Photovoltaikanlage bezeichnet.

Ansicht eines Daches mit Photovoltaik

Montagearten

Bei den Montagesystemen wird zwischen Aufdach-System und Indach-System unterschieden.

  • Bei einem Aufdach-System für geneigte Hausdächer wird die Photovoltaik-Anlage mit Hilfe eines Montagegestells auf dem Dach befestigt. Diese Art der Montage wird am häufigsten gewählt, da sie für bestehende Dächer einfacher umsetzbar ist als die Indach-Montage.
  • Das Indach-System eignet sich besonders bei Dachsanierungen und Neubauten, jedoch ist es nicht auf allen Dächern möglich. Die Indach-Montage ist nur für Schrägdächer geeignet, die eine ausreichend große Dachfläche mit Ausrichtung zur Sonne aufweisen. Generell setzen Indach-Systeme größere Neigungswinkel voraus als Aufdach-Systeme, um einen reibungslosen Regenwasserabfluss zu ermöglichen. Im Gegensatz zum Aufdach-System bieten die eingelassenen Module beim Indach-System keine Angriffsfläche für starke Winde. Die Kühlung der Anlage ist jedoch weniger effizient als beim Aufdach-System.